Mexiko

Feiern Sie im Juli mit den Ceylonesen das Esala Perahera, das Fest des Zahns des Buddhas: Ein farbenfrohes und lebendiges Schauspiel in Kandy mit einer prächtig geschmückten Elefantenparade.

 

Unser unpauschaler Reisevorschlag:

Kommen Sie erst einmal richtig an und entspannen Sie einige Tage in einem kleinen Eco Resort nördlich von Colombo. Anschließend entdecken Sie die Insel, wir empfehlen unbedingt den Luxus eines privaten Chauffeurs. Zunächst geht’s ins kulturelle Dreieck. Von dessen Herzstück Sigiriya aus entdecken Sie in Tagestouren die Höhlen von Dambulla, die frühmittelalterliche Königsstätte Polonnaruwa mit den berühmten 3 Buddhas im Felsen (liegend, stehend und ins Nirwana übergehend) und Sie besteigen den imposanten Felsen von Sigiriya. Der nächste Teil der Reise bringt Sie in die alte singalesische Hauptstadt Kandy mit dem heiligen Zahntempel am See. Wenn Sie im Juli oder August reisen, haben Sie je nach Stand des Vollmondes die Möglichkeit, mit den Ceylonesen das Esala Perahera zu feiern, das Fest des Zahns des Buddhas. Es ist eines der ältesten buddhistischen Feste der Welt und wird 15 Tage lang gefeiert. Tausende Tänzer, Musiker, und eine Parade mit rund 100 prächtig geschmückten Elefanten ziehen durch die Stadt, von denen einer den heiligen Zahn des Buddhas trägt.

Abenteuerlich geht Ihre Reise weiter: erleben Sie eine Zugfahrt durch die Teeberge um Nuwara Eliya und spüren Sie selbst was es heißt, Tee zu pflücken. Unbedingt lohnenswert ist auch ein Aufstieg zum heiligen Berg Adam’s Peak. Besteigen Sie über unzählige Stufen gemeinsam mit den Gläubigen den Berg zum Sonnenaufgang und erleben Sie, dass die Ceylonesen den Weg teils sogar auf Knien zurücklegen.

Den krönenden Abschluss Ihrer Reise bilden die Traumstrände von Sri Lanka, zum Beispiel rund um Galle oder an den Stränden der neu erschlossenen Ostküste. Glasklares Wasser, puderweißer Sand und [...]